April 29

Rückenschmerzen durch den Geldbeutel

  • 10 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Als Auslöser für Rückenschmerzen gibt es unzählige Ursachen. Nicht nur falsches Schuhwerk oder zu langes Sitzen kann für Schmerzen im Rücken verantwortlich sein, sondern auch der Geldbeutel. Was sich zunächst für viele etwas komisch anhört, klingt bei näherer Betrachtung aber sehr plausibel.

Gerade von Männern wird der Geldbeutel (Geldbörse, Portemonnaie) vielfach in der Gesäßtasche der Hose getragen. Neben Geldscheinen befindet sich darin vor allem Kleingeld und Plastikkarten. Eine Dicke von 2 bis 5 cm ist keine Seltenheit.

Dadurch entsteht beim Sitzen ein Druck auf die Gesäßmuskulatur und das umliegende Gewebe. Da man in der Regel nur einen Geldbeutel mit sich trägt, verteilt sich dieser Druck auch noch ungleichmäßig was einen einseitigen Beckenhochstand verursachen kann und damit verbundene muskuläre Verspannungen. Wie unnatürlich das Ganze ist, kann ein Test verdeutlichen. Dazu steckt man den Geldbeutel einfach in die andere Hosentasche und nimmt Platz.

Natürlich ist in diesem Gebiet nicht nur Muskulatur betroffen, sondern z.B. auch der Ischiasnerv. Auf Dauer kann dies zu Nervenschädigungen und weiteren Problemen im gesamten Bewegungsapparat führen. Folgende Bilder sollen das ganze Problem, das ein Geldbeutel in der Gesäßtasche verursachen kann nochmals verdeutlichen:

Linkes Bild: ohne Geldbeutel, Rechtes Bild: mit Geldbeutel

Es verschiebt sich nicht nur das Becken, sondern natürlich die ganze Wirbelsäule, die den „Statikfehler“ ausgleichen muss. Die auftretenden Schmerzen und Fehlstellungen können naturheilkundlich behandelt werden, allerdings wird das, solange nicht von Erfolg gekrönt sein bis die Ursache beseitigt wird. Zumindest beim Sitzen sollte der Geldbeutel deswegen immer aus der Hosentasche genommen werden.

Eine interessante Alternative zum Geldbeutel wird übrigens im Starterstore vorgestellt: Das Slim Wallet (Link existiert nicht mehr). Oder fast identisch das Spacewallet. Ein Testbericht findet sich hier: http://www.mobiflip.de/i-clip-kartenetui-ausprobiert/

Wenn Du diesen Artikel interessant fandest und/oder noch Fragen dazu hast, darfst Du das gerne in den Kommentaren machen.


Tags

geldbeutel, ischialgie, rückenschmerzen


Jochen Pippir

Über den Autor

Heilpraktiker, Coach, Ortho-Bionomy® Practitioner und NLP-Practitioner (DVNLP) mit eigener Naturheilpraxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

30. Kreislauf, Durchblutung und Stoffwechsel anregen

41. Immunsystem stärken und Stress reduzieren in 60 Sekunden

  • Schon erstaunlich zu sehen, welche Auswirkungen eine Geldbörse tatsächlich auf den Rücken haben kann. Das sollte sich jeder einmal vor Augen halten.

  • Ich hatte auch schon derartige Probleme. Ob es tatsächlich am Geldbeutel lag, kann ich nicht sagen.

    Seither bevorzuge ich persönlich Mini-Geldbeutel. Sie können in die vordere Tasche gesteckt werden.

  • Danke für die Mühe, die Sie gemacht haben, um das alles zusammenzutragen. Leide leider auch unter Rückenschmerzen wegen meinem Job.

    MfG Nevresim

  • Das sind solche Kleinigkeiten die große Auswirkungen haben können, wäre nie darauf gekommen das ich wegen meinem Geldbeutel Rückenprobleme bekommen könnte.

    Lg Kai

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >