November 16

Wenn Unterwäsche krank macht. Rückenschmerzen durch den falschen BH

  • 0 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Gründe für Rückenschmerzen gibt es viele. An den BH als Auslöser wird dabei oft nicht gedacht.

Dabei kommt es häufiger vor als man denkt. Im Internet kursieren dazu verschiedene Zahlen. Bis zu 70 % der Frauen tragen einen BH in der falschen Größe.

Das hat auch Auswirkungen auf die Gesundheit.

Folgende Probleme können bei einer falschen BH Größe auftreten:

  • Schultergelenke und Trapezmuskel werden übermäßig belastet
  • Nerven können gequetscht werden
  • Verspannung und Schmerzen im Nacken und Rücken entstehen
  • Fehlstellungen der Halswirbel mit erhöhtem Gelenkverschleiß
  • Bauchschmerzen

Bei einem zu großen BH erschlafft auf Dauer das Brustgewebe. Das führt zu einer „Hängebrust“.

Durch einen zu kleinen BH wird das Gewebe gequetscht. Dadurch werden Nerven, Blut- und Lymphgefäße abgedrückt.

Wenn etwas im Körper nicht richtig fließen kann, entsteht ein Stau oder eine Unterfunktion. Abhilfe schafft ein gut sitzender BH.

Die richtige Größe kann mit der Webseite BH-Größen Rechner oder in einem Fachgeschäft, ermittelt werden.

BH als Auslöser für Krebs?

Vor Jahren wurde Panik verbreitet, dass ein zu eng sitzender BH Krebs auslösen kann. Dies wurde inzwischen widerlegt.

Allerdings ist das noch keine Entwarnung. Vor allem in billigen Modellen ist häufig giftige Farbe enthalten. Wer trägt schon gerne Gift auf der Haut. Es gibt dazu auch Testberichte der Zeitschrift Öko-Test.

Der Test stammt aus dem Jahr 2009. Die Firmen haben damals Besserung gelobt. Aber solange es ums Geld geht, ist immer Vorsicht geboten. Kleidung die schon im Laden seltsam riecht sollte gemieden werden. Das gilt auch für T-Shirts und Co.

Fazit

Eine schlechte Passform und auch ein mit Schadstoffen belasteter BH schadet der Gesundheit.

Unterwäsche in Fachgeschäften kostet zwar mehr, aber diese Investition lohnt sich.

Eine andere Möglichkeit wäre es komplett auf den BH zu verzichten. Erfahrungen dazu gibt es genügend. 


Tags

bh, rückenschmerzen


Jochen Pippir

Über den Autor

Heilpraktiker, Coach, Ortho-Bionomy® Practitioner und NLP-Practitioner (DVNLP) mit eigener Naturheilpraxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

Wie du vom Krankheitsopfer zum Gesundheitstäter wirst

Warum Flip-Flops genauso schädlich sind wie High-Heels

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>