JoPi Taping

JoPi-Taping (Jochen Pippir Taping) ist eine von mir weiterentwickelte Variante des Tapings. Es kommen dabei Elemente von Kinesio-Taping, Medi-Taping und auch der Ortho-Bionomy vor.

Die Tapes unterstützen die Muskeln und entlasten die Gelenke. Das ganze funktioniert dabei ohne Bewegungseinschränkung, so daß die Muskulatur, Sehnen und Bänder entlastet werden und die Gelenke beweglich bleiben. Durch eine spezielle Anlegetechnik auf der Haut unter Berücksichtigung der Körperstatik ist es möglich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sofort positiv zu beeinflussen.

Wirkung

Das Tape geht nach ca. 20 – 30 Minuten durch die Körperwärme eine Verbindung mit der Haut ein, so daß bei jeder Bewegung eine Massage entsteht die solange wirkt wie das Tape auf der Haut verbleibt. Normalerweise verbleibt das Tape, je nach Körperstelle und Problem, 3 – 10 Tage auf der Haut und bewirkt so eine 24-stündige Mikromassage auf das Lymphsystem und die Muskulatur.

Indikationen für das JoPi-Tape sind z.B.:

Rückenschmerzen aller Art, Lumboischialgien, Bandscheibenvorfälle, Tennis- und Golferellenbogen, Imingement-Syndrom, Arthrosen, Muskeverspannungen, rheumatische Erkrankungen, Muskelfaserrisse, Achillodynie,

>