Februar 6

Ergebnisse zur Umfrage über die Corona Pandemie

  • 0 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Was beschäftigt Euch in der Corona Pandemie, welche Fragen stellt Ihr Euch? Das und andere Dinge habe ich in einer kleinen Umfrage abgefragt.

Die Umfrage ging an die Abonnenten meines Newsletters raus und wurde auch kurze Zeit hier auf der Seite eingeblendet.

Ich habe die Antworten ausgewertet und möchte Euch die Ergebnisse zur Verfügung stellen. Außerdem werde ich auf die Fragen, welche gestellt wurden hier im Beitrag direkt eingehen und versuchen diese zu beantworten. 


Inhaltsverzeichnis

Die Fragen

Die Umfrage habe ich auf fünf Fragen beschränkt damit die Hürde daran teilzunehmen nicht allzu hoch sind. Natürlich ist diese nicht repräsentativ für die Bevölkerung. Trotzdem sind interessante Ergebnisse herausgekommen. 

  • Wie stark belastet dich die Corona Pandemie körperlich?
  • Wie stark belastet dich die Corona Pandemie psychisch?
  • Hat Dein Gesundheitsbewusstsein während der Pandemie zugenommen?
  • Weißt Du wie Du Dein Immunsystem stärken kannst?
  • Welche Fragen beschäftigen Dich zurzeit?

Zunächst beginne ich mit den Fragen, die nur angekreuzt werden konnten. Es gab jeweils die Skala von 1 wenig, bis 5 stark. (Klick auf das Bild vergrößert die Grafik für bessere Darstellung)

Wie stark belastet dich die Corona Pandemie körperlich?

Die körperliche Belastung durch die Corona Pandemie scheint bei den Lesern meines Blogs eher niedrig auszufallen. 

Umfrage Ergebnis Wie stark belastet dich die Corona Pandemie körperlich

Wie stark belastet dich die Corona Pandemie psychisch?

Bei der psychischen Belastung sind die Prozente schon deutlich anders verteilt. 

Umfrage Ergebnis Wie starkt belastet dich die Corona Pandemie Psychisch?

Hat Dein Gesundheitsbewusstsein während der Pandemie zugenommen?

Bei ca. der Hälfte der befragten hat das Gesundheitsbewusstsein während und natürlich auch durch die Pandemie weiter zugenommen. Ich unterstelle den meinen Lesern jetzt ohnehin schon ein gutes Gesundheitsbewusstsein. 

Umfrage Ergebnis Hat sich dein Gesundheitsbewusstsein während der Corona Pandeme verändert

Weißt Du wie Du Dein Immunsystem stärken kannst?

Zunächst hat mich die Verteilung der Antworten erstaunt, bei genauerem Nachdenken aber logisch. Zum einen gibt es hier im Blog schon einige Beiträge dazu wie z.B. 33 Ideen wie Du Deine Gesundheit fördern und erhalten kannst zum anderen unterstelle ich auch hier den Lesern meines Blogs allgemein mehr Verantwortungsbewusstsein. 

Umfrage Ergebnis Weisst du wie du dein Immunsystem stärken kannst

Welche Fragen beschäftigen Dich zurzeit?

Die Menge der Antworten hat mich tatsächlich überrascht. Die Erfahrung zeigt, das bei Antworten, die selbst formuliert werden, eher wenig mitmachen. Es waren auch nicht nur Fragen dabei, sondern ein paar Geschichten und Stichpunkte. Auf ein paar Fragen werde ich hier eingehen und versuchen diese zu beantworten. 

Natürlich können gerne weitere Fragen in den Kommentaren gestellt werden. 

Werden die geimpften sterben?

Jeder wird irgendwann sterben. Sicherlich werden einige auch im Zusammenhang mit der Impfung versterben. Alle sicherlich nicht. Das würde dann doch zügig zum einstellen der Impfkampagne führen. 

Wird die Wirtschaft zusammenbrechen?

Wenn die Maßnahmen so weiter geführt werden wie bisher ist das unumgänglich. Die Zahl der Insolvenzen steigt im Jahre 2021 sicherlich stark an und vom ifo-Institut wurde auf Basis von Umfragen 750.000 existenzbedrohte Unternehmen ermittelt. Die Frage sollte daher eher lauten: Wann wird die Wirtschaft zusammenbrechen?

Was ist mir wichtig? Wie kann ich mich weiterentwickeln?

Das sind Fragen, die ich zunächst mit einem Wort beantworten kann: Persönlichkeitsentwicklung

Eine gute Methode ist bei diesen Fragen das Neurolinguistische Programmieren kurz NLP oder auch ein klassisches Coaching. 

Bei der ersten Frage: Was ist mir wichtig? geht es um Werte wie z. B. Freiheit, Anerkennung, Gesundheit. Eine Übersicht der Werte findest du hier: Wertesysteme - Definitionen

Die zweite Frage: Wie kann ich mich weiterentwickeln? kannst Du Dir beantworten indem Du Dir Impulsfragen stellst wie z. B.:

  • Wovon möchtest du mehr in deinem Leben haben?
  • Was sind fünf Dinge, in denen du richtig gut bist?
  • Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?
  • Was könntest Du von morgens bis abends spielen, ohne dass dir die Energie ausgeht?

Die Antworten darauf bringen Dich in die richtige Richtung.

Schaffen wir es, die Bundesregierung von der NoCovid-Strategie (nicht ZeroCovid!) zu überzeugen und wird sie in der Lage sein, dies angemessen der Bevölkerung zu kommunizieren?

Kurze Erklärung für alle die nicht den Unterschied kennen:

ZeroCovid: Es wird ein Inzidenzwert von null angestrebt

NoCovid: Eine europaweite Inzidenz von unter 10 wird angestrebt.

Bei beiden Versionen müssten die Einschränkungen noch weiter verschärft werden, um dies zu erreichen. 

Meiner Einschätzung funktionieren beide Versionen nicht oder haben zur Folge, dass die psychischen Folgen der Pandemie die Folgen des Virus weit übersteigen. Zudem überzeugen nicht wir die Bundesregierung, sondern ein winziges ausgewähltes Expertengremium das in einer eng begrenzten Wissensblase fungiert. 

Wann, wenn überhaupt, ist wieder normales Leben möglich?

Ob ein normales Leben wie zuvor erstrebenswert ist, liegt im Ermessen jedes einzelnen. Ich wünsche mir natürlich auch wieder geöffnete Restaurants, Schwimmbäder, Thermen, Friseure, Schulen usw.

Es gibt aber auch einige Bereiche, die sich während der Corona Pandemie positiv entwickelt haben. Da wären unter anderem der Rückgang des Verkehrs, die Zunahme an Bewegung an der frischen Luft wie z. B. Fahrrad fahren, weniger Umweltverschmutzung (mal abgesehen von den achtlos weggeworfenen Masken), mehr Freizeit und Zeit allgemein mit der Familie u. v. m.

Für mich wäre die Frage so passender: Wann, wenn überhaupt, werden die Maßnahmen, welche die Freiheit stark einschränken, aufgehoben?

Was kann ich tun, damit ich nie mehr wieder auf diesem Planeten (oder einer ähnlichen Welt mit ähnlichen Bedingungen etc. pp) inkarnieren muss?

Mit Reinkarnation kenne ich mich überhaupt nicht aus. Das ist nicht mein Fachgebiet. Sicherlich können diese Frage Vertreter der verschiedenen Religionen besser beantworten als ich. 

Meine Überlegungen zu dieser Frage wären folgende: Ist dieser Planet oder die Bedingungen hier wirklich so schlecht, oder liegt es an uns selbst?

Mahatma Gandhi

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.

Wie kann ich unabhängig von materiellen Dingen/Gütern werden?

Gänzlich unabhängig von materiellen Dingen/Gütern zu werden erscheint mir, vor allem in unseren Breitengraden nicht sinnvoll. Da wäre es mir im Winter zu kalt. 

Um unabhängiger von Materiellen Gütern und Dingen zu werden, gibt es einen Lebensstil, der sich Minimalismus nennt. Es gibt dazu gefühlt tausende Webseiten im Internet, die sich damit beschäftigen. Es wird häufig als befreiend beschrieben sich von materiellen Dingen und Gütern zu trennen. 

Einige tolle Anregungen dazu gibt es auf dem Blog: Minimalismus 21

Wie ich mit dem vermehrten Sitzen meinem Körper Gutes tun kann.

Das ist eine Frage die genau in mein Fachgebiet gefällt. Dazu habe ich schon einige Artikel hier im Blog veröffentlicht. 

Falls jemand noch weitere Anregungen benötigt darf er mir gerne seine konkrete Situation in den Kommentaren vorstellen, dann finden wir gemeinsam eine Lösung. 

Wie geht es mit der Kita- und Kindergartenbetreuung in Corona Zeiten weiter?

Das ist eine Frage, die ich leider nicht konkret beantworten kann. In meinem Umfeld bekomme ich viel mit, sowohl von Eltern als auch von Betreuerinnen. Beide Gruppen sind von der Situation nicht begeistert. 

Nach fast einem Jahr Pandemie hätte ich mir von der Politik bessere Lösungen erwartet. Die psychische Belastung in den Familien nimmt stetig zu und es wird nur auf kurze Sicht gefahren. 

Wo sind die Heilpraktiker, die die Menschen aufklären?

Ein schwieriges Thema. Wie bei kritischen Ärzten die aufklärend Tätig werden wollen, ist es auch bei den Heilpraktikern. Wagt man sich zu weit aus dem Fenster verschwindet man zügig von der Bildfläche und wird mundtot gemacht. 

Es gibt inzwischen sehr viele Beispiele von Zensur auf YouTube, Sperrungen von Social Media Auftritten usw. 

Ich persönlich kläre meine Patienten vor Ort in einem Gespräch auf, wenn erwünscht. Dabei versuche ich nicht meine Ansichten und Wahrheiten rüberzubringen, sondern die Person zum Nachdenken anzuregen über das Vorgehen der Politik und die ungeklärten offenen Fragen denen immer wieder ausgewichen wird. 

Jeder mündige Bürger sollte nicht einfach unreflektiert eins zu eins übernehmen, was er in den Medien vorgesetzt bekommt. 

Wie lange wird das öffentliche Leben weiterhin eingeschränkt bleiben und wie wird, dass meinen Sohn, Einzelkind, beeinflussen, z. B. wenn er keine Freunde treffen darf?

Darüber kann ich leider auch nur spekulieren. Da es sich nur um politische Entscheidungen und nicht um wissenschaftliche handelt, kann es noch sehr lange so weitergehen. 

Sicher kann man davon ausgehen das es ein Einzelkind, aber auch Geschwister, massiv beeinflussen wird, wenn sie keine gleichaltrigen Freunde treffen dürfen. 

Derzeit hört man von einer Zunahme von Depressionen, Angst- und Essstörungen. Es ist sicherlich nicht verkehrt die Kinder genau zu beobachten und bei Verhaltensänderungen wie niedergedrückte Stimmung, Lustlosigkeit, verändertes Essverhalten professionelle Hilfe aufzusuchen. 

Wie können wir als Eltern gute Vorbilder hinsichtlich der Corona Regelungen sein, obwohl wir selbst teilweise nicht von deren Nutzen überzeugt sind?

Eine schwierig zu beantwortende Frage. Darauf weiß ich leider keine passende Antwort. Vielleicht weiß ein Leser dazu mehr, würde mich selbst auch interessieren. 

Warum wir so eingesperrt werden, da Corona nicht der Grund sein kann?

Die Politik hat sich in dem Konstrukt Corona so tief hineingeritten, das es jetzt für die einzelnen Darsteller dramatisch wäre, Fehler zuzugeben und einige angeordnete Maßnahmen als nicht geeignet darzustellen.

Zhuangzi

Einen Fehler begehen und sich nicht bessern - das erst heißt einen Fehler begehen.

Ich spüre innerlich Langeweile und Unzufriedenheit, obwohl ich daheim genug zu tun hätte. Wie kann ich ins tun kommen?

Da gibt es eine einfache Lösung: Setze Dir Ziele. 

Im Dezember 2020 habe ich schon einen Kurs zum Thema Ziele setzen - Gewohnheiten ändern abgehalten. Darin erkläre ich wie man z. B. sich täglich etwas vornimmt und dann auch erreicht. 

Ein kleiner Tipp hier für diesen Beitrag: Setze Dir jeden Tag ein winziges Ziel, das du erreichen möchtest. Zum Beispiel eine Schublade ausmisten, die alten Zeitschriften entsorgen,  nur zwei Minuten Sport treiben usw.

Es muss auf jeden Fall sehr klein sein. Du wirst sehen das Dich das aus der Langeweile und Unzufriedenheit herausbringen kann. 

Und nun zu Dir

Hast Du auch noch Fragen, die dich momentan beschäftigen und auf die du selbst keine Antwort findest? Gerne kannst Du diese in den Kommentaren stellen. 

Ich freue mich auch über Diskussionen zu meinen obigen Antworten. Jeder lebt schließlich auf seiner „Insel“ und sieht manche Dinge aus einem anderen Blickwinkel. 


Tags


Jochen Pippir

Über den Autor

Heilpraktiker, Coach, Ortho-Bionomy® Practitioner und NLP-Practitioner (DVNLP) mit eigener Naturheilpraxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

Warum Dir der Arzt bei Rückenschmerzen oft nicht helfen kann

Warum ein Smartphone Rückenschmerzen verursachen kann

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>