Naturheilpraxis Pippir

6. Nutzen Sie Ihre andere Körperseite

Wir brauchen Gewohnheiten um uns Wohl zu fühlen. Die morgendliche Routine im Bad ist so eine Gewohnheit.

Nehmen wir als Beispiel Zähneputzen. Das macht jeder täglich. Dazu nutzen wir immer die gleiche Hand. Linkshänder die linke und Rechtshänder die rechte Hand. So kommt man Morgens schon nicht aus dem Konzept.

Gewohnheiten können aber auch zu Fehlhaltungen führen. Die Bedienung der Computermaus verursacht bei vielen Verspannungen. Eben weil diese immer mit der gleichen Hand benutzt wird.

In dieser Woche wollen wir eingefahrene Gewohnheiten durchbrechen. Das hat einen positiven Effekt auf den ganzen Körper. Die Muskulatur wird komplett anders beansprucht. Es werden Bewegungen ausgeführt die wir sonst nicht machen würden. Das Gehirn wird aktiver und die linke und rechte Hälfte vernetzt sich besser miteinander.

Folgende Dinge die sonst nur einseitig durchgeführt werden, sollten Sie mit der anderen Seite machen:

Die Liste können Sie natürlich durch eigene Kreative Ideen ergänzen. Sie werden sehen einiges davon ist gar nicht so leicht umzusetzen.

Was haben Sie alles mit der anderen Körperseite gemacht? War es schwierig für Sie umzusetzen?

Herzliche Grüße

 

Kalenderwoche 5 Kalenderwoche 7
The following two tabs change content below.
Heilpraktiker und Ortho-Bionomy® Practitioner mit eigener Praxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.