September 19

38. Faszientraining ohne Hilfsmittel

  • 0 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Faszientraining ist in aller Munde. Häufig wird eine Faszienrolle zum Training empfohlen. Diese ist aber nicht notwendig.

Es geht auch hervorragend ohne. Ein paar Übungen, die Du täglich durchführen kannst, um Deine Faszien zu mobilisieren und beweglicher zu machen, möchte ich Dir heute vorstellen.

Faszienübungen für den Alltag

Inzwischen ist die Forschung über die Faszien weit vorangeschritten. Es ist seit Längerem bekannt das Faszien „verfilzen“ oder „verkleben“ können. Um dies zu verhindern, sollten diese Regelmäßig trainiert werden.

Katzenstrecken

Strecke und räkel Dich wie eine Katze. Erspüre dabei die Dehnreize an den unterschiedlichen Stellen im Körper. Diese Übung sollte morgens gemacht werden während Du noch im Bett liegst. Spannungen die über Nacht entstehen können damit abgebaut werden.

Wirbelschlange

Gehe in den Vierfüßlerstand. Nun bewegst Du Deine Wirbelsäule wellenförmig vom Scheitel bis zum Steißbein durch. Stelle Dir dabei eine Schlange vor, dann ist diese Übung einfacher.

Gummiball

Federe und hüpfe  wie ein Gummiball. Die Fersen werden dabei locker angehoben. Du kannst natürlich auch variieren, vom linken auf das rechte Bein, nur auf einem Bein usw.

Apfelernte

Stelle Dich hüftbreit und aufrecht hin. Nun greife abwechselnd mit den Händen weit über Deinen Kopf. Etwa so als ob Du Äpfel pflücken möchtest, die gerade noch so in Deiner Reichweite am Baum hängen.

Weitere Übungen

Zwei weitere Übungen ohne Hilfsmittel hab ich Dir bereits vorgestellt: Elefanten schieben und die Lichtschalterübung.

Fazit

Diese Übungen lassen sich prima in den Alltag einbauen. Suche Dir immer wieder eine andere Übung heraus die Du zwischendurch machst. Jede Übung sollte ungefähr 1 – 3 Minuten langsam und exakt ausgeführt werden.

Bei regelmäßiger Anwendung wirst Du merken, dass der Bewegungsumfang im Körper zunimmt.

Welche Übung ist Dein Favorit? Hast Du Diese Übungen in Deinen Alltag integriert?


Tags

faszien, Herausforderung, training


Jochen Pippir

Über den Autor

Heilpraktiker, Coach, Ortho-Bionomy® Practitioner und NLP-Practitioner (DVNLP) mit eigener Naturheilpraxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

30. Kreislauf, Durchblutung und Stoffwechsel anregen

Ist das eine Therapieblockade oder kann der Therapeut nichts?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>