Juli 4

27. Befreie Dich von Deinen Gefängnissen

  • 3 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Wir benutzen Sie täglich und zwängen Sie doch in enge und stickige Gefängnisse: unsere Füße.

Natürlich sind mit Gefängnissen unsere Schuhe gemeint. Zu eng, zu hohe Absätze, nicht atmungsaktiv sind nur einige Dinge, die unseren Füßen auf Dauer schaden.

Ein paar interessante Fakten über die Füße hab ich schon in einem anderen Beitrag gesammelt.

Heute soll es speziell ums barfuß laufen gehen und die positiven Effekte auf unseren Körper.

Kinder laufen gerne barfuß und Säuglinge haben zu 98 % gesunde Füße. Mit zunehmendem Alter lässt die Gesundheit der Füße stark nach. Fußdeformierungen und eine verminderte Muskulatur sind an der Tagesordnung.

Das hat auch direkt Auswirkungen auf den restlichen Körper und unsere Haltung.

Vorteile von barfuß laufen

  • Es macht warme Füße, die Blutzirkulation wird nicht durch Socken oder Schuhe eingeschnürt.
  • Die Füße werden schöner, (Hallux Valgus und andere Fußdeformierungen werden vermieden)
  • Der Muskelaufbau durch das barfuß laufen verhindert Senk- und Spreizfuß.
  • Es beugt Venenleiden vor, weil es die „Wadenpumpe“ besser aktiviert.
  • Es verhindert Fuß- und Nagelpilz, diese vermehren sich gerne in feuchtem Milieu
  • Es fördert eine gesunde Körperhaltung durch die genauere Wahrnehmung des Untergrunds
  • Es regt die Reflexzonen der Füße an und hat somit eine Auswirkung auf den ganzen Körper

Tipps zum barfuß laufen

Barfuß laufen kann man überall. Es bietet sich zu Beginn aber bekanntes Gelände an, mit wenig Spitzen Gegenständen. Ideal dafür geeignet sind Barfußparks. 

Der eigene Garten ist natürlich auch dazu geeignet. Vor allem Waschbetonplatten und grober Kies eignen sich dafür. Wenn genügend Platz vorhanden ist, kann man sich sogar einen eigenen kleinen Barfußweg mit unterschiedlichen Untergründen anlegen.

Ideal kombinieren lässt sich das barfuß laufen natürlich mit dem Tautreten.

Läufst Du öfters barfuß oder warst Du schon mal in einem Barfußpark? Gerne kannst Du dazu einen Kommentar hinterlassen.


Tags


Jochen Pippir

Über den Autor

Heilpraktiker, Coach, Ortho-Bionomy® Practitioner und NLP-Practitioner (DVNLP) mit eigener Naturheilpraxis in Neu-Ulm/Pfuhl. Spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparates und Ursachenfindung.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

Auf DU und DU mit Corona. Oder wie wir die Krise betrachten können

18. Lebensmittel mit verstecktem Zucker vermeiden

  • Vielen dank für die tollen Informationen. Ich leide leider auch unter Spreizfüßen und Hallux Valgus, ich bin damit total unglücklich da ich nie die passenden Schuhe finde und ich noch so jung bin (22).

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >